free music 6 - Moby
00:00 / 00:00

Kursangebot

Das Kurskonzept ist als grobes Gerüst zu verstehen, das nicht starr ist, die Übergänge sind oftmals fließend, z.B. wenn Kursteilnehmer einen Kurs mehrfach besuchen. Vereinbare gern eine Probestunde an einem Standort in Deiner Nähe oder informiere Dich telefonisch über den jeweiligen Stand eines Kurses. 

 

Yoga sanft

Dieser Kurs richtet sich an alle, die noch sanfter einsteigen möchten als mit Yoga 1. Alle, die körperlich oder gesundheitlich eventuell etwas eingeschränkt sind, die dennoch in den Genuss von Yoga kommen möchten und auch alle Vorzüge daraus ziehen können. Viele Übungen werden hier aus der "Pawanmuktasana-Serie" geübt und sanftes heranführen an eine abewandelte Form der "Grundreihe"

Laufende und geplante Kurse

Yoga 1 - Anfänger
 

10-wöchiger Kurs, in dem du Yoga auf sanfte Weise kennenlernst. Wir steigen ein in Pranayama (Atemübungen), Asanas (Körperübungen, bwz. -stellungen), Tiefenentspannung und Meditation. Hier kann jeder einsteigen, egal wie sportlich, wie beweglich, wie alt. Dieser Kurs kann Dir helfen, flexibler zu werden, Kraft aufzuladen und Dich zu entspannen. Es gibt immer auch theoretischen Input z.B. bzgl. der Wirkungen der Asanas. Schnupperstunde auf Anfrage möglich.

 
 

Yoga 2 – Aufbaukurs

Dieser Kurs baut auf den 10-wöchigen Anfängerkurs "Yoga Anfänger 1" auf. Hier werden Grundasanas vertieft, auch mal länger gehalten und Variationen geübt. Hier können auch mal Stunden oder Elemente aus anderen Yogatraditionen und -stilen integriert werden z.B. Yin-Yoga, Faszien-Yoga, Vinyasa-Yoga. Den Kurs biete ich in unterschiedlichen Formen an (über 8 bis 12 Wochen à 60-90 Minuten oder auch als Dauerkurs über Monatsabo). Schnupperstunde auf Anfrage möglich.

 

Yoga 3 – Mittelstufe
 

Für diesen Kurs solltest Du selbst Zuhause regelmäßig die Yoga-Vidya-Grundreihe praktizieren, die Ansagen hierfür sind nun nicht mehr so präzise, Du weißt selbst schon gut, worauf Du achten solltest. Hier werden nun Variationen einfließen, die Dich weiter fortschreiten lassen, Dich flexibler machen, dir mehr Kraft schenken. Kurzum: es wird etwas fordernder, mit weniger Entspannungen zwischen den Asanas, entspannen kannst Du mittlerweile in den länger gehaltenen Stellungen. Auch die End- bzw. Tiefenentspannung, die natürlich immer dazu gehört, fällt etwas kürzer aus, da Dein Körper auch schon schneller entspannen kann und weiß, was er dazu benötigt. Auch hier fliessen immer mal wieder Aspekte aus anderen Traditionen und Stilen ein. Schnupperstunde auf Anfrage möglich.

 

Laufende und geplante Kurse